Interoperabilität des Eisenbahnsystems

dusanb

Dušan Balažič

+386 (0)7 49 12 419
+386 (0)41 735 487

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Gesetz über die Eisenbahnsicherheit – ZVZelP, gibt in Artikel 11 und 14 vor, dass jede Interoperabilitätskomponente und jedes Teilsystem ein Gegenstand des Verfahrens der Konformitäts- oder Gebrauchstauglichkeitsbewertung mit der jeweiligen TSI sein muss und über eine EG-Konformitätserklärung oder EG-Gebrauchstauglichkeitserklärung verfügen soll.

Die Konformitäts- oder Gebrauchstauglichkeitsbewertung für die Anwendung der Interoperabilitätskomponenten und Teilsysteme führt die benannte Stelle aus, bei der der Hersteller oder sein Bevollmächtigter mit dem Sitz in der Europäischer Union einen Antrag eingereicht hat.

Die Sicherheitsbehörde stellt auf der Grundlage einer Bewertung der technischen Unterlagen, der EG-Erklärung und des Zertifikats über Konformitätserklärung und Gebrauchstauglichkeit eine  Betriebsgenehmigung aus, mit der sie die Inbetriebnahme eines Teilsystems oder eines  Teils vom Teilsystem ermöglicht.

Q Techna d.o.o. ist die benannte Stelle mit der Kennzeichnung NB 2106 gemäß der Interoperabilitätsrichtlinie 2008/57/EG über Interoperabilität des Eisenbahnsystems in der Europäischen Union. Wir sind befugt für Konformitäts- oder Gebrauchstauglichkeitsbewertung und EG-Prüfung von Teilsystemen wie folgt:

a. Strukturelle Bereiche

  • Infrastruktur,
  • Energie,
  • Zugsteuerung, Zugsicherung und Signalgebung,
  • Fahrzeuge.

b. Funktionelle Bereiche:

  • Verkehrsbetrieb und Verkehrssteuerung,
  • Instandhaltung,
  • Telematikanwendungen für den Personen- und Güterverkehr.

Der Auftrag der benannten Stelle beginnt mit der Phase der Ausführungsplanung und erstreckt sich über den gesamten Zeitraum des Baus bis hin zur Abnahme vor Inbetriebnahme des Teilsystems. Die benannte Stelle verifiziert unter Berücksichtigung von entsprechenden TSI und nationalen Einstellungsregister nach Artikel 18 des Gesetzes über die Eisenbahnsicherheit auch die Schnittstellen, die die Integration der Interoperabilitätskomponenten oder des Teilsystems in das schon bestehende System ermöglichen.